Die Greencard – das Ticket in die USA

GreenCard

GreenCard

Immer noch ist es für viele Menschen ein Traum in den USA zu leben – und zu arbeiten. Hierfür braucht man eine „Green Card“, wie die United States Permanent Resident Card umgangssprachlich genannt wird. Diese heißbegehrte Dokument gewährt einem nicht nur eine unbefristete Aufenthaltsdauer in den USA sondern auch die Möglichkeit zu arbeiten.

Der normale Weg zur Greencard ist lang, aufwändig und kostspielig. Besitzt man ein befristetes Einwanderungsvisum kann mit mit seinem Arbeitgeber eine Greencard beantragen. Das Kontingent dieser auf einer Beschäftigung basierenden Greencard ist auf 140.000 pro Jahr beschränkt. Die Auswahlkriterien sind streng. Zum einen braucht man eine gute Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

Der Arbeitgeber muß die Antragsstellung beim Department of Labor und der Einwanderungsbehörde USCIS als Bürge unterstützen. Zudem muß die berufliche Fähigkeit nachgefragt werden und es darf kein geeigneter amerikanischer Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Dazu stellen staatlich überwachte Anwaltskanzleien notwendigen und kostspieligen Überprüfungen an, den Foreign Labor Certification Process. Erst wenn diese Hürde gemeistert ist können das Heimatschutz- und Außenministerium den Antrag weiter bearbeiten. Es folgt nun noch der Antrag auf Adjustment of Status bei der Einwanderungsbehörde USCIS sowie die Erfassung aller Daten und der Fingerabdrücke. Und schließlich hält man am Ende die begehrte Greencard in den Händen.

Grundsätzlich gilt: je besser die Ausbildung desto besser sind die Chancen auf eine Greencard – und je schneller kann das Verfahren abgeschlossen sein. Eine Wartezeit von mindestens 1-3 Jahren ist dennoch durchaus zu erwarten.

Es gibt auch die Möglichkeit eine Greencard über das Diversity-Immigrant-Visa Program zu erlangen, besser bekannt als Greencard-Lotterie. Man muß auch hier die erste Hürde der Qualifizierung überspringen, danach entscheidet das Los. Ist man angenommen kann man ohne Arbeitsplatzangebot per Einwanderungsvisum in die USA einreisen. Dort wird das Visum in die Greencard getauscht.

Mit dem Erwerb der Greencard und der Umsiedlung in die USA geht man auch einige Pflichten ein. Wie der Name Permanent Resident Card schon vermuten lässt, ist ein längerer Aufenthalt außerhalb der USA nicht erwünscht. Wer sich länger als 6 Monate aus seiner neuen Heimat entfernt, muß mit einer eindringlichen Befragung bei der Wiedereinreise rechnen. Derartige Befragungen können bei einem späteren Einbürgerungsversuch zum Nachteil gereichen. Durch einen Antrag auf Rückkehrerlaubnis kann man dies umgehen. Desweiteren ist man verpflichtet einen Wohnsitzwechsel binnen weniger Tage der Einwanderungsbehörde mitzuteilen. Und man sollte rechtzeitig die Verlängerung der Greencard beantragen.