Montana

MT-Glacier National Park

MT-Glacier National Park

Der viertgrößte Bundesstaat der USA gehört zu den Mountain States, die von den Rocky Mountains durchzogen werden. Der Staat ist reich an Naturschönheiten und Bodenschätzen, zählt aber nur eine knappe Million Einwohner.

Im Norden Montanas befindet sich der Glacier National Park und seine überbordende Natur. Glasklare Seen und duftende Blumenwiesen liegen zu Füßen der gezackten Bergkämme der nördlichen Rocky Mountains. Man kann den Park zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad erkunden – was man sich nicht entgehen lassen sollte ist eine Fahrt auf der „Going-to-the-Sun-Road“.

Ein kleiner Teil des Yellowstone National Park, den sich Montana mit den Staaten Wyoming und Idaho teilt, liegt ganz im Süden. Weltberühmt sind seine Geysire und die beachtliche Population an Wildtieren wie Bison, Grizzly und Wolf.

Die Hauptstadt Helena bietet neben historischen Gebäuden wie dem Original Governor´s Mansion und dem Montana State Capitol auch das äußerst informative Montana´s Museum. Ein unvergessliches Erlebnis ist sicher eine Bootstour zu den „Gates of the Mountains“ – sehen Sie was die Entdecker Lewis und Clark 1805 beeindruckte. Am Fuß der Rocky Mountains, in Deer Lodge, steht die Grant-Kohrs Ranch. Seit mehr als 150 Jahren wird hier „open range“ Rinderzucht betrieben. Ein Besuch bietet einen interessanten Einblick in das tägliche Geschäft einer Rinderfarm – die Geburt kleiner Kälbchen, das Einfangen der Tiere zum Weiterztansport oder das Branding der Jungtiere. Echte Cowboys erzählen von ihrer Arbeit aber auch vom Leben vergangener Tage.

In Great Falls informiert das Lewis & Clark Historic Trail Interpretive Center über diese beiden wagemutigen Entdecker. Vielleicht hat man nach dem Besuch des Museums ja Lust auf ihren Spuren zu wandeln. Nördlich der Stadt liegt das Upper Missouri River Breaks National Monument, ein Naturschutzgebiet mit einer ruhigen aber beeindruckenden Landschaft. Eine Kanuwanderung führt an der Landmarke Citadel Rock vorbei und ist eine angenehme Art das Gebiet zu erkunden.

Man darf Montana nicht verlassen ohne das Little Bighorn Battlefield besichtigt zu haben. Eine beeindruckende Gedenkstätte mit einer ehrlichen Aufarbeitung der Ereignisse – nicht zuletzt da die Parkranger meist indianische Wurzeln haben. Ein Abstecher lohnt in diesem Zusammenhang auch das Big Horn County Historical Museum in Hardin.