Utah – vielfältige Landschaft und grandiosen Skigebiete

Arches National Park

Arches National Park

Der US-Bundesstaat Utah überrascht durch seine schöne und vielfältige Landschaft, die kleinen und von Touristen noch nicht überfüllten Parks sowie seine grandiosen Skigebiete.
Die Hauptstadt Salt Lake City liegt zwischen den Wasatch Mountains und dem Salt Lake und ist somit die ideale Ausgangsposition für sportliche Aktivitäten zu jeder Jahreszeit. Ein Besuch des Temple Square mit dem Salt Lake Temple, der neugotischen Assembly Hall und dem Salt Lake City Tabernacle (wer Glück hat kann einen Chorprobe erleben) darf man nicht versäumen. Das Visitor Center versorgt einen mit allen Informationen rund um den Glauben der Mormonen – die Kirche steht nur Glaubensmitgliedern offen.
Im Osten der Hauptstadt liegt Park City, eine kleine Stadt mit zwei Highlights: dem Park City Mountain Resort, das das Herz jedes Skifahrers höher schlagen lässt – und dem Sundance Filmfestival, das unter der Schirmherrschaft von Robert Redford bekannt wurde und jährlich zahlreiche Freunde des Independent-Kinos anlockt.
Im Norden von Salt Lake City liegt Ogden, einst ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt. Ein wenig lebt davon im Eisenbahnmuseum in der Union Station weiter. Daneben beherbergt das schöne alte Gebäude eine Sammlung alter Autos sowie diverser Feuerwaffen. Auch der 25th Street Historic District erinnert noch ein wenig an die gute alte Zeit. Aus dem Jahr 1923 stammt das Peery´s Egyptian Theater, das mit seiner Fassade, der Eingangshalle und der Bühne im ägyptischen Stil ein Kinokleinod darstellt. Kein Wunder das hier auch einige Beiträge des Sundance Filmfestivals gezeigt werden.
Mit Kindern lohnt sich ein Besuch des Dinosaur Park and Museum. Die großen Dinoplastiken im Außenbereich lassen ein wenig Jurassic-Park-Feeling aufkommen!
Wanderfreunden legen wir die amerikanische Kleinstadt Moab und ihre Umgebung ans Herz – bei den vielen Ausflugsmöglichkeiten hat man die Qual der Wahl. Am Newspaper Rock kann man Petroglyphen der Indianer bestaunen und der Needles District fasziniert mit beeindruckenden Felsformationen, ist aber nur etwas für geübte Wanderer. Vom Dead Horse Point State Park hat man einen wunderbaren Blick auf die 180° Kehre des Colorado. Weitaus leichter zu erreichen sind die Naturschönheiten des Arches Nationalpark – nahezu 2000 dieser natürlichen Steinbögen sind hier gelistet.

Der bekannteste ist der Delicate Arch, das Wahrzeichen Utahs, sehenswert sind aber auch der Balanced Rock (der Name sagt schon alles) und der Landscape Arch, der mit über 90 m einer der größten Bögen der Welt ist.