Sacramento Kalifornien– die Hauptstadt des Sunshine State

Sacramento - Kalifornien

Sacramento – Kalifornien

Leider wird Sacramento und seine Umgebung bei einem Besuch in Kalifornien gerne übergangen. Doch die einstige Goldgräberstadt hat einiges zu bieten – vor Allem wenn man sich für Geschichte interessiert.
Für einen ersten Einblick in die Geschichte der USA und des Staates Kalifornien bietet sich ein Besuch im California State Capitol an. Die kostenlose Führung durch die Räume ist gespickt mit viel Information, aber dennoch sehr kurzweilig. Der benachbarte Capitol Park mit seinen exotischen Bäumen und zahlreichen Denkmälern lädt danach zu einem erholsamen Spaziergang ein.
Ein Besuch des Old Sacramento Historic District darf nicht fehlen. Für die ganz Interessierten empfiehlt sich ein Abstecher in das Sacramento History Museum. Ansonsten erkundet man das Viertel einfach bei einem Bummel und lässt die Westernstimmung auf sich wirken.
Noch einen Schritt zurück in der Geschichte machen wir im Sutters Fort State Historic Park. Hier wird die Zeit der ersten Siedler dank Laiendarstellern und liebevoll restaurierter und ausgestatteter Räume wieder lebendig. Fast etwas im Schatten des Fort liegt das California State Indian Museum. Die Geschichte der Ureinwohner wird dank zahlreicher wunderschöner Ausstellungsstücke anschaulich erklärt.
Sacramento ist Standort des größten Eisenbahnmuseums der USA – dem California State Railroad Museum. Liebevoll restaurierte Lokomotiven und Waggons sowie Artefakte aus den Zeiten des Eisenbahnbaus lassen die Zeit hier nicht nur für Eisenbahnfans schnell vergehen.
Eine gute Autostunde nördlich von Sacramento liegt Oroville, eine der Städte, die ihren Aufstieg dem Goldrausch verdankt. Hier steht zum einen der älteste aller nordkalifornischen Orangenbäume, der sogenannte Mutterorangenbaum.
Und es befindet sich hier der „Chinese Temple“, ein beeindruckendes Relikt aus der Zeit, als abertausende von Chinesen hier lebten und arbeiteten. Der Tempel quillt fast über vor Masken, Wandteppichen und Schreinen. Man sollte sich eine der fachkundigen Führungen buchen, um die Geheimnisse des Tempels zu verstehen.