Sonoma County

Napa Valley California

Napa Valley California

Verlässt man San Francisco über die Golden-Gate-Bridge Richtung Norden, gelangt man rasch in das Sonoma County. Im Landesinneren ist Sonoma seit jeher stark landwirtschaftlich geprägt. Obwohl es (zu Unrecht) immer ein wenig im Schatten des Nachbar-Counties Napa steht, ist es mit gut 200 Weingütern ein namenhafter Produzent hervorragender Weine. Die sanften Hügel erinnern ein wenig an Italien – ebenso wie die Bauweise der Weingüter und einige ihrer Namen. So liegt z.B. südlich von Cloverdale das Weingut Asti, das nach der Stadt in Norditalien benannt wurde. Und wo guter Wein zu Hause ist, da dürfen auch exquisite Restaurants nicht fehlen. In den letzten Jahren haben etliche Restaurants im Sonoma County Auszeichnungen erhalten – eine der Spitzenlocations ist das Madrona Manor in der Kleinstadt Healdsburg.

Im östlich von Santa Rosa gelegenen Glen Ellen sind 7 Spitzenrestaurants gelistet – bei nicht einmal 1000 Einwohnern! Sollten Sie eine Fahrt durch die Weingegend planen, holen Sie sich auf jeden Fall Tips zu den besten Küchen ein – eine der zahlreichen Genuß-Oasen lässt sich sicher in Ihre Route integrieren.

Das Sonoma County hält aber noch eine weitere Besonderheit für Ihr Wohlbefinden bereit: Hot Springs. Einen Badetag de Luxe kann man im Fairmont Sonoma Mission Inn & Spa in Boyes Hot Springs verbringen. Die Anlage ist im Stil der Missionen angelegt, mit einem traumhaften Garten und Pools bzw. Yacuzzis in verschiedenen Temperaturstufen. Für Familien empfiehlt sich Morton´s Warm Springs nahe Glen Ellen, das mit zwei von warmen Quellen gespeisten Pools, einer großen Grünfläche und mehreren BBQ-Grills ausgestattet ist. Ein weiteres Highlight für Kids ist Train Town im nahegelegenen Sonoma. Die Fahrt mit den kleinen Damfloks führt durch Tunnels, über Brücken und durch einen schön angelegten Park – Streichelzoo inklusive!

Die Küste des Sonoma County steht im Gegensatz zu seinen lieblichen Weinanbaugebieten im Landesinneren – wild und zerklüftet präsentiert sich der Westen des Counties auf einer Fahrt über den Highway No.1. Die schönste Art die Küste zu erleben, ist sich einfach treiben zu lassen und an schönen Stellen mit weiten Ausblicken einen Stopp einzulegen. Immer wieder kommt man an geschützten, aber der Öffentlichkeit zugänglichen Stränden vorbei – außerhalb der Sommersaison ist man hier mit Möwen, Robben und dem Rauschen des Meeres nahezu allein. Doch auch in einige Orte entlang der Coastal Road lohnt sich ein Halt. So im Fischerdörfchen Bodega Bay. Von der Landzunge Bodega Head hat man einen überwältigenden Blick auf den Pazifik und sieht – mit etwas Glück – den einen oder anderen Wal vorbeiziehen. Im einige Kilometer weiter landeinwärts liegenden Bodega drehte übrigens Alfred Hitchcock seinen weltberühmten Film „Die Vögel“. Goat Rock Beach in Jenner erfreut sich bei einer Vielzahl an Robben großer Beliebtheit und eignet sich besonders gut für Strandspaziergänge. In Fort Ross wird russische Kolonialgeschichte wieder lebendig, im Salt Point State Park haben die Gezeiten kleine wabenförmige Vertiefungen in die weichen Felsen gegraben. Freunde ausgefallener Architektur sollten Sea Ranch einen Besuch abstatten.